Um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen

Die dynamische Stadt Bulle, die Eingangspforte zur Region La Gruyère ist für ihre Traditionen, Kunsthandwerke und Gastronomie bekannt.

Bulle ist nicht nur die Brücke zwischen Lausanne und Freiburg-Bern, aber auch die Eingangspforte zu den Voralpen. Bulle, der Hauptort des Bezirks La Gruyère, bietet das ganze Jahr über viele kulturelle, sportliche und Freizeitaktivitäten an.

Bulle, eine tausendjährige Geschichte

Die historische Stadt Bulle beherbergt das Museum "Musée gruérien" mit der Dauerausstellung "La Gruyère, itinéraires et empreinte". Die 7 Thematiken befassen sich mit dem reichen Erbe von Bulle und der Region La Gruyère. Draussen geht die Besichtigung mit dem historischen Rundgang weiter. Bei diesem Parcours können historische Sehenswürdigkeiten von Bulle entdeckt werden. Zwischen April und Oktober ist der Wachturm mit dem atemberaubenden Panorama über die Gipfel geöffnet.

Bulle, eine Veranstaltungsstadt

Die Begegnungsstadt Bulle beherbergt viele unterschiedliche Veranstaltungen. Im Sommer animiert der folkloristische Markt jeden Donnerstagmorgen das historische Stadtzentrum. Die Besucher entdecken Köstlichkeiten und Traditionen aus unserer Region. Am Ende des Sommers vereint die traditionelle Kilbi Familien und Freunde bei einem typischen Essen. Im Herbst findet die grösste gastronomische Messe der Schweiz, der Salon Suisse des Goûts et Terroirs statt. Zahlreiche kulturelle und sportliche Aktivitäten ergänzen das Angebot der Stadt. Bulle liegt zwischen Genf und Bern, der West- und Deutschschweiz.

Bulle, eine Stadt umgeben von viel Grün

Die Stadt Bulle liegt im Herzen der grünen Region La Gruyère und beherbergt viele Pärke sowie die Wälder von Bouleyres und La Chia. Diese zwei bewaldeten Orte sind ideal für Wanderungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Der Strand von Morlon, weniger als 10 Autominuten von Bulle entfernt, sorgt für den nötigen Badespass. Der Strand kann auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Mobul oder bei einem Fussweg von zirka 20 Minuten erreicht werden.
Der Wald von Bouleyres findet sich etwa 15 Minuten zu Fuss vom Stadtzentrum entfernt. Entspannung und Sport stehen dank den vielen Pfaden und Vita Parcours Strecken auf dem Programm. Ein schöner Spielplatz erwartet Familien und Abenteuerlustige. Von hier aus kann der Strand von Morlon oder das mittelalterliche Städtchen von Gruyères zu Fuss erreicht werden.
Wenn Sie sich ein wenig in der Höhe entspannen und die Natur geniessen möchten, ist La Chia, weniger als 5 Autominuten vom Stadtzentrum entfernt, der ideale Ort. Entlang des Flusses La Trême kann man auf dem Pfad der Armen die Part-Dieu, eine ehemalige Kartause, entdecken. Es gibt natürlich noch andere Möglichkeiten diesen ruhigen Ort auf 1000 m ü. M. zu entdecken.